UBS VZA2

Max Högger-Strasse 81, 80/82

06. Januar 2014

Alle Projekte PDF

Zusammenfassung

Im Fokus des Umbaus „ Verwaltungsbau VZA2“ (Vor- und Hauptbau)  stand eine Sanierung der haustechnischen Anlagen. Die bestehenden HLKS-Anlagen wurden dabei so saniert, dass diese im Rahmen eines 2. Lebenszyklus weiterverwendet werden können. Die HLKKS-Geräte wurden saniert und auf die neuen energetischen und hygienischen Anforderungen angepasst, umgebaut oder z. T. ersetzt. Die Regulierung wurde gesamterneuert, die Luftauslässe vollumfänglich ersetzt. Mit dieser „sanften“ Sanierung wurde erreicht, dass die Anlagen für eine weitere Lebensphase gerüstet sind.

Massgebliche Zielsetzungen:

  • Wert- und Funktionserhalt der Gebäudetechnik
  • Nutzwertsteigerung bei der Infrastruktur durch Bereitstellung bedarfsgerechter Leistungen mit optimierter Gebäudetechnik
  • Integration der bereits sanierten und erneuerten Anlagen / Systeme
  • Weitere Lebensdauer der Anlagen von 10 - 15 Jahre

Fakten

Gebäudekategorie:Verwaltungsgebäude
Bearbeitete Fachgebiete:GA/HLK/LKK/S/Sprinkler
Erbrachte Leistungen:100 % TL inkl. Fachkoordination
Bauherr:UBS AG, Zürich
Auftraggeber:Stücheli Architekten AG als GP
Architekt:Stücheli Architekten AG, Zürich
GU/TU:Steiner AG, Zürich
Investitionsvolumen total:ca. Fr. 50 Mio.
Installationssumme:ca. Fr. 15 Mio.
Planungszeit:2012 - 2013
Realisierungszeit:2014 - 2015
Zertifikationen:--

Verantwortlichkeiten

Referenzperson:Auf Anfrage
Projektleitung PZM:Michael Eberle