ETH Hönggerberg

Sanierung und Erweiterung HIF

24. Januar 2017

Alle Projekte PDF

Zusammenfassung

Das Forschungsgebäude HIF aus dem Jahr 1976 bildet gemeinsam mit dem HIL-Gebäude der Departemente Architektur und Bau einen der grössten Gebäudekomplexe auf dem ETH-Hochschulgelände Hönggerberg. Mit dessen Gesamtsanierung und Erweiterung steht nun das derzeit umfangreichste Sanierungsvorhaben auf dem Campus bevor.

Das bestehende Labor- und Bürogebäude wird hälftig in Büros und hälftig in Labors umgenutzt. Die Erweiterung wird grösstenteils moderne Labors beherbergen. Planung und Ausführung erfolgen mithilfe der digitalen Gebäudedatenmodellierung BIM (Big Open BIM).

  • Umfangreiche Sanierung der Gebäudetechnik
  • Erweiterung Laborgebäude
  • Hochtechnisierte Werkstatträume
  • Minergie-Eco® und SGNI zertifizierter Bau

Fakten

Gebäudekategorie:Hochschule
Bearbeitete Fachgebiete:HLKK / S / GA / Fachkoordination / BIM
Erbrachte Leistungen:bisher Vorprojekt und Bauprojekt (Auftrag 100% TL)
Bauherr:ETH Zürich
Auftraggeber:
Architekt:Stücheli Architekten AG, Zürich
GU/TU:--
Investitionsvolumen total:ca. Fr. 155 Mio.
Installationssumme:ca. 25 Mio.
Planungszeit:2016 - 2018
Realisierungszeit:2019 - 2022
Zertifikationen:Minergie / SGNI

Verantwortlichkeiten

Referenzperson: Auf Anfrage
Projektleitung PZM: Michael Eberle